Gefälschtes Liebesgedicht von Jörg Wendland an Kathrin Nödel
Entstanden im JUH-Landeszeltlager Juli 93.
Autor: Markus Schaber, Idee: Moni Pöhler (der hier auch ein Gedicht gewidmet ist) und ich.
Erreichter Effekt: Enttarnt, Morddrohung von Jörg

Liebe K.


Ich weiß nich, wie ich's Dir sagen soll,
Aber ich find Dich halt einfach toll!
Beim ersten Blick erkannte ich die Lage:
Ich hab mich verknallt, gar keine Frage!

Es ist wohl besser, verliebt zu sagen -
Und nun will ich bei Dir klagen
Daß Du mich nicht erhörst
Und mir nie Deine Liebe schwörst!

Ach, kannst Du Dich meiner erbarmen
Und mich in Deinen zärtlichen Armen
Halten und mit mir Kuscheln,
Ich möchte in Deinen Haaren wuscheln

Ich will dich nah bei mir fühlen
Und mit dir in Erinnerungen wühlen.
Ich fleh' dich an: sieh es BITTE ein:
Ich bin bestimmt, bei Dir zu sein.

Bereite mir nicht länger Schmerz
Und öffne mir Dein reines Herz!
Kannst Du es wirklich - so hartherzig sein?
Du bereitest mir damit viel Kummer und Pein!

Sag mir, wie kann ich Deine Zuneigung gewinnen
Und die schroffen Klippen Deines Herzens erklimmen?
Hilf mir BITTE und erlöse Du mich,
Denn: ICH LIEBE DICH!

Dein J. 


Inhaltsverzeichnis · Last Update: 4. 5. 98 · © 1998 Markus Schaber