auge2.gif (6853 Byte)

banner.gif (15312 Byte)

santajumingbox.gif (14913 Byte) Harald´s Bringts. DAnke für besuch und geh zu mein vielegeschenke.gif (5693 Byte)WiehnachtsSeite -oder mein Disin Forum neustes Dingnringing-bell.gif (34237 Byte)Bitte klicke immer hier!

NEU: Banertausch. Ich mach auch Werbebanner  kostenlos.Tausch mich - ich verlink Dich.ICH Bin wieder Da! Und neue Werbeaktion am 23. November (beginn): Ihr macht eine Seite fuer mich und ich mache Euch eine kostenlos. Danke für Euer interresse. Ich brauche Referenzen.

Think on an entry in my Guestbook/ Trag Dich in mein Ga&amlstebuch ein.

Hier könnte Ihre Werbung stehen - hier fällt alles auf!

banner.gif (15312 Byte)kapuze.gif (2449 Byte)

Diese Seiten wurden mit Frontpage erstellt. Ich bin auch profesioneller Marketingtester bei dieser Firma.Die haben mich ausgewaelt, weil icih mich so gut auskenne. Besucht auch meinen Chat zum REden über Webdisign.Die ersten Awards sind eingetroffen! Klick hier um die Awards und WebDisign zu sehen! Ich verbegbe auch einen Awarb. Meine Bedingung:kapuze.gif (2449 Byte)

Ihr müßt schon eine gute Homepage haben und Euch in mein Gästebuch eintragen. Ihr kommt dann auf meine Gewinnerliste und dürft dann meinen Award einbauen. Wenn jemand diesen Award ohne meine Zustimmung einbaut, dann wird der strafrechtlich verfolgt. Ich habe auch Anwälte. Vile Spaß au meinen Seiten. Hier ist der WebDisign Award: bis jetzt hat sich noch keiner beworden. doch die ersten Gewinners:

kapuze.gif (2449 Byte)OXO tolle Seite. Da kann man als Webdisigner noch vil lernen. gutes Design. hat bei mir geklaut. aber das macht nichts.

kapuze.gif (2449 Byte)Cyberheld´s mien erster echeter Internetfreund vom design her recht gut.

kapuze.gif (2449 Byte)SurfStar 98 macht auch viel mit Frontpage.

kapuze.gif (2449 Byte)Vogelfreunde machen fast genauso gutes Webdisign. Ich mag Vögel und Bienen. dazu schreibe ich demnaechst mehr auf meiner Heimseite.

kapuze.gif (2449 Byte)Sebastian Nette Homepage mit viel Fonts und Stuium. Ich halte ihn fuer einen tollen Disigner. Nicht nur wegen des netten Eintrages nin mein Gaestebuch hat er sich diesen Award verdient´s.

kapuze.gif (2449 Byte)Bulldog Hat sich auch um meinen Award beworben und kriegt ihn auch Tolle Seite. Nur was ist mit meinem netscape los?

kapuze.gif (2449 Byte)Chesta Er vergibt auch einen Award und seine Seiten sind sehr schwarz. Besonderer Bonus sein Webdisign. Das gehe ich immer gerne hin und kann sicher viel lernen.

kapuze.gif (2449 Byte)Auch die haben meinen AWARed voll verdient. Danke für die Bewerbung und tragt Euch gleichs noch ins Gaestbuch ein. Midi - Factory -
Charts Midis Top Aktuell

kapuze.gif (2449 Byte)Stefan Osmers schrieb:"Vielen Dank für die Verleihung deines Awards! Ich werde Deinen Award in den
nächsten Wochen mit in meine HP einbinden!! Ich bin aber noch dabei meinen
eigenen Award zu entwerfen, den ich dann verleihe! Wenn es soweit ist, dann
werde ich mal Deine HP anschauen und vielleicht hast Du ja Glück..." Ach er kriegts Awards

kapuze.gif (2449 Byte)Horst schrib:"Hallo Harald, ich bin durch Zufall auf Deine Seite gestoßen. Endlich mal eine interessante Seite im modernen Design. Herzlichen Glückwunsch, das ist eine gelungene Sache! Glücklich wäre ich, wenn du mir gestatten würdest, Deinen Award für meine Hompage zu verwenden. Jetzt schon vielen Dank! Gruß Horst  Auch Horst bekommt meinen Awards..schoene Seite mit nur wenigen Spielereien.

kapuze.gif (2449 Byte)Arzt DR. Todorov Hat sich auch um meinen Award beworben. eigentlich habe ich Angst vor Ärzten aber hier mach ich mal ne aAusnahme. Leider habe ich sein Gästebuch nicht gefunden. Trotzdem recht gutes Disign. Ich biete hier kostenlos meine Hifle an.

kapuze.gif (2449 Byte)Cyberpunk Ich habe immer etawas Angst vor den <richtigen Punks am bahnhof, aber der ist nett und machts auch gutes Webdisin. Er will auch eine Seite von mir haben. Wenn er will mache ichs umsonst. So ein netter Kerl. Ich mag jetzt Punks.

kapuze.gif (2449 Byte)Donald´s AoE Seite Toll und nett nur kann ich mit meinem Computer nichts spielen, sondern nur designen. netter Kerl. Erinnert mich an meine Bienen.

kapuze.gif (2449 Byte)Aysen aus Istambul Harald´s WebDisin wird langsam international und ich mag die Türkei. War ich doch immer in Side und bei den Kalkfelsen im Urlaub. Istambul mag ich auch gerne. Ich esse gerne Fisch auf der Galaga-Brücke.Und die Seite ist schoen.

kapuze.gif (2449 Byte)Kollegschule Modemannstraße - Köln In  der Schule war ich nie gut, weil die leerer meine bienen und hunde nicht mochten. Aber diese Schule ist was anderes. Sie hat Webdisin und das finde ich gut.

kapuze.gif (2449 Byte)Renderinge von AEON Renderind hat was mit Disin zu tun - dieses Seite hat auch ein recht gutes Disin, nur sie sollten etwas mehr farbe ins Disin bringen.

 

 

award.gif (25282 Byte)

Ich mache aber auch Musik verknüpft mit WebDisign.

Internet Link Exchange
Member of the Internet Link Exchange
FackelFackelconstrct.gif (800 Byte)

Willkommen bei haralds heimseite

typ.GIF (25814 Byte)

Ich bein meiner Arbeit. Auchtung ich biete auch Webdesign an.

banner.gif (15312 Byte)

Diese Seite steht unter Copyright-Recht. Zuwiderhandlungen werden strffrechtlich verfolgt.

hier gibts bald mehr INFOS zu mir und meiner Arbeit constrct.gif (800 Byte)

und familie. Meine Hobby´s sind HTML und Kartenspielen.

Trage bitte dich sofort im mein G&aunlstebuch ein !Und nimm an meiner Awardverlosung teil. So eine Auszeichnung ist doch immer eine schöne Sache und man merkt dann gleich, dass sich das Homepagebasteln lohnt. Ich möchte hier einen Anfang machen und biete auch Webdisign an. Schreibt mir einfach. Ich mache das gerne und wuerde mich auch über Awardsfreuen.
animationund WebDisign 2. Teil


banner.gif (15312 Byte)
Bitte binden Sie folgenden HTML-Code in Ihre Homepage ein: Laut WebHits sind Sie Besucher Nr. auf dieser Seite Benutzen Sie zum Einfügen bitte NICHT den Composer von Netscape oder den Editor von T-Online, sondern im Zweifel einen einfachen ASCII-Editor wie z.B. NOTEPAD oder WORDPAD, mit dem Sie Ihre Datei auch öffnen und bearbeiten können!
constrct.gif (800 Byte)

hype.gif (4584 Byte)



Ihr könnt mir auch schreiben. Wenn Du mir sc hreiben willst!

Ich will mehr!

 

Ich will interaktiv werden!

 

banner.gif (15312 Byte)

Go to the SoHo GeoCities


Jetzt noch ein aktueller Brief an die telekom - Inhalte müsseen sein, sonst macht eine Seite im Internet keinen Spass. Diesen Brief habe ich von meinem Freund dem Zoten- Meier schrteiben lassen. Bis jetzt kam keine Antwort,

 

10. Oktober 1997

 

 

Deutsche Telekom AG

Niederlassung 4

- Kundenbetreuung -

Postfach 13 02 67

91112 Klein-Oberursel

 

 

via Telefax (Nr. 5490-2499)

 

 

Betr. I/Mahnung v. 01.04.97/Re. v. 11.03.97 (DM 740,51)

Buchungskonto xxxxxxxxx

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich bitte Sie vielmals um Entschuldigung für meine späte Reaktion auf Ihre Mahnung. Der Grund liegt darin, daß in meiner Wohnung die gesamten alten elektrischen Leitungen und Anlagen durch neue ersetzt werden (Brandgefahr! - mehreren Katastrophen waren wir um Haaresbreite entronnen) und ich deshalb seit Wochen nicht mehr normal leben und arbeiten kann (und die Arbeiten sind zur Zeit noch nicht abgeschlossen!), so daß ich mit allem, insbesondere der Korrespondenz und den Zahlungen im Rückstand bin. Daß mein Anschluß seit einer Woche teilgesperrt ist, hat die Lage auch nicht verbessert, sondern verschlechtert. Mir sind dadurch Einkünfte entgangen, weil ich eine Arbeit, für die ich online gehen und Faxe verschicken mußte (von Telefonaten mal ganz abgesehen), nicht machen, also nicht annehmen konnte. Ich kann das nicht länger hinnehmen und bitte Sie, den Anschluß wieder freizuschalten. Ich bin auch aus anderen Gründen dringend auf meinen Anschluß angewiesen (z.B. im Zusammenhang mit der Betreuung meiner pflegebedürftigen Mutter), so daß ich die Aufhebung der Sperre notfalls einklagen werde. Seit ich vor einem halben Jahr auf ISDN umgestiegen bin, hat es häufig von der Telekom zu verantwortende Probleme gegeben, die mich auch Zeit und Geld gekostet haben und die ich nicht weiter hinnehmen will. Der Grund meiner verspäteten Antwort und Zahlung liegt zudem in den vielen Irrtümern Ihrer Berechnungen (seit ISDN), für deren Aufklärung ich keine Zeit fand, insbesondere zuletzt durch die oben erwähnten Arbeiten (zeitweilig kein Strom und somit keine Computer-Benutzung). Ich habe nun gestern auf Ihr Konto DM 393,31 bar eingezahlt für die oben angeführte Rechnung, vorbehaltlich noch weiterer Kürzungen. Hierzu nun folgende Kommentare:

 

1. Gemäß § 14 der Telekommunikationsverordnung erhebe ich hiermit folgende Einwendung gegen die Rechnung vom 11.03.97, die folgenden offensichtlichen Fehler enthält: Sie berechnen DM 147,20 für einen "Zusatzeintrag im Telefonbuch", den ich nicht feststellen kann und sowieso nicht verlangt habe; ich habe ganz im Gegenteil um Nichteintragung gebeten.kapuze.gif (2449 Byte)

 

2. Obschon ich um Nichteintragung gebeten habe, stehe ich doch im neuen Telefonbuch, gottseidank nur mit meiner (alten) Hauptnummer, nicht mit meinen zusätzlichen ISDN-Nummern. Trotzdem hat das mir schon unerwünschte Anrufe beschert und auch nicht gerade heißgeliebte Postwerbung.kapuze.gif (2449 Byte)

 

3. Zu den drei MSN-Nummern des Basisanschlusses hatte ich noch eine zusätzliche MSN beantragt und auch bekommen. Leider haben Sie diese Nummer nicht nur an mich, sondern noch an eine andere Firma vergeben, die auch so im neuesten Telefonbuch steht. Ich habe diese Nummer bisher nur für mein Modem nach draußen benutzt, noch nicht zum Angerufenwerden (diese Geheim-nummer war gedacht um bestimmte Anrufe sofort von andern unterscheiden zu können und somit zu selektieren), ich konnte es auch nicht, weil ich, seit ich diese Nummer habe, täglich von morgens bis abends durch Anrufe für die andere Firma dermaßen belästigt wurde, daß ich mich der Belästigung nur dadurch entziehen konnte, daß ich an der für diese Nummer vorgesehene und programmierte TAE-Buchse meiner ISDN-Anlage den Telefonapparat wieder abmontierte und auch die Programmierung dieser Nummer auf mein ISDN-Telefon wieder rückgängig machte, die Nummer also gar nicht richtig benutzen konnte. Leider hat es viel Zeit und Mühe gekostet, den Tatbestand genau festzu-stellen, weil die besagte Firma im alten Telefonbuch nicht zu finden war und ich erst einige Zeit nach Erhalt des neuen Telefonbuchs auf die Idee kam, darin nachzuschauen, nachdem ich inzwischen die genaue Firmierung eruiert hatte. Solch eine Situation verlangt nach einer Entschädigung Ihrerseits!

 

4. Seit langem, aber insbesondere in den letzten Monaten, hat es bei T-Online das Problem gegeben, daß man nicht nur Schwierigkeiten hatte, überhaupt eine Verbindung zu bekommen, sondern, wenn man eine Verbindung zu einem der Modems hatte, also einen Trägerton, von da nicht weiter kam oder nur bis zu einem bestimmten Punkt der Einwählprozedur ohne bis in das Programm selbst (also Begrüßungsseite oder Übersichtsseite) zu kommen, man also nach etwas Warten die Verbindung abbrechen mußte, was im Klartext heißt, daß Telekomgebühren, wenn auch geringe, ohne Gegenleistung anfielen. Wenn Sie den Einzelverbindungsnachweis durchgehen, werden Sie leicht diese auffällig kurzen, sinnlosen Verbindungen feststellen (ich habe Ihnen als Beispiel in der Anlage 2 zu diesem Brief eine typische Phase von Versuchen dieses Typs angekreuzt). Dieser Umstand erfordert meiner Meinung nach auch eine, wenn auch geringe, Gutschrift, und zwar für mehrere Monate. Dasselbe Problem hatte ich übrigens auch mit AOL, was Sie ebenfalls dem Einzelverbin-dungsnachweis entnehmen können. Von AOL habe ich übrigens deswegen bereits eine Gutschrift erhalten (DM 18,00).

 

5. Weitere Probleme bei T-Online, auf die ich aber erst in einem späteren Schreiben näher eingehen werde, weil ich ja jetzt nicht online gehen kann, um das ganze noch einmal zu überprüfen und Ihnen Beweismittel auszudrucken: Es scheint so zu sein, daß, wenn man T-Online anwählt, die Gebührenzählung bereits beginnt sobald man Kontakt mit der ISDN-Vermittlungsstelle hat, und nicht erst, wie es, wie bei Telefonaten, ja wohl sein sollte, nachdem der Angerufene, also hier ein Modem, abgehoben hat. Sonst kann ich mir die Differenzen zwischen meinen Anwahlprotokollen und dem Einzelverbindungsnach-weis nicht erklären, es sei denn Ihre ISDN-Software arbeitet grundsätzlich unzuverlässig. Zudem ist mir erst kürzlich aufgefallen, daß die

Seite *96# (die ich regelmäßig anwähle und oft ausdrucke) anscheinend eine Geschwindigkeit nennt, die immer die maximale Geschwindigkeit des wählenden Modems beim jeweils gewählten Einwahlknoten nennt (also 28,8 kbit/s in meinem Fall bei der Nr. 19304), also durchaus höher sein kann als die tatsächlich erreichte Geschwindigkeit beim Connect, die auch bei der Einwahlprozedur, aber nur ganz kurz, angezeigt wird, so daß man sie leicht übersieht. Ich werde in Zukunft bei der Anwahlprozedur peinlichst auf den Bildschirm schauen, um die kurze Anzeige der Connect-Geschwindigkeit nicht zu verpassen und bei niedrigeren Verbindungen als 28.800 konsequent abbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen. Leider hatte ich in der Vergangenheit aus Unwissenheit (Tante T informiert über so etwas nicht!) manche langen Verbindungen zu niedrigeren Geschwindigkeiten ohne es zu wissen, habe also Geld verplempert. Da würde Ihnen ein Rabatt auch gut anstehen!

 

6. Die oben gemachten Einwendungen gegen die Berechnung, außer Punkt 1, betreffen natürlich auch die Rechnung dieses Monats. So wie sie auch bereits bezahlte vorige Monate betreffen.

 

7. Ein Nachbar von mir hier im Hause, Herr Wuniber Grmams, hatte neulich, da seine Leitung gestört war, von mir aus den Stördienst benachrichtigt. Da man zurückrufen wollte, hatte er neben seiner Nummer auf der Arbeit noch meine Nummer hinterlassen, wobei ganz deutlich gemacht wurde, daß es nicht seine Nummer sei, die ja nicht funktionierte, sondern die eines Nachbarn. Das hat dann zu folgender T-Stil-Blüte geführt: einer Ihrer besonders tüchtigen und rührigen Monteure, ein gewisser Herr von Wurstel oder von Bostel, dem meine Nummer von einem Kollegen genannt worden war und der sie daraufhin auch zwecks Terminankündigung angewählt hatte, hat sich bemüßigt gefühlt, auch meine Leitung von der Vermittlungsstelle aus zu überprüfen ("ich wollte helfen"), durchaus eine Aufgabe für einen so gewieften Techniker (ich hatte ganz nebenbei bemerkt, daß ich ähnliche Probleme gehabt habe wie sie bei Herrn Meier sich bemerkbar gemacht hatten, sehr bemerkbar sogar!); darüberhinaus aber hatte er sich auch bemüßigt gefühlt (wohl nach seinem Motto "ich wollte helfen"), in Ihrem Computer meine monatlichen Rechnungsdaten über einen längeren Zeitraum abzurufen und Herrn Müller und mir in einem Gespräch zum Thema wie gute Kunden der Telekom wir denn seien, diese aufzutischen, durchschnittsmäßig versteht sich. Und das soll Datenschutz sein? Sagen Sie doch bitte Ihren Ossis, daß deren mit der Muttermilch aufgesogene Stasi-Mentalität hier im Westen nicht so gut ankommt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Harald Wettemeier


Diese Seiten sind auf den aktuellen Netscape-Browser abgestimmt. Bites downloaden
kapuze.gif (2449 Byte)htmlgild.gif (4162 Byte)Dort bin ich auch Mitglied

is-gr.jpg (3707 Byte)Der ist noch nicht offiziell aber schon toll. un dich habe mich gerdae drum beworben und kriege ihn auch.

Danke an Moeller.

Letzte Änderung am Montag, den 3.November 1997
1